Arbeiten von Brian Mullan (Co. Antrim)

„Irish Berlin“ feiert im August dieses Jahres sein 25jähriges Bestehen. Da Feiern und Corona nicht so recht zusammenpassen, wird die Jubiläumsfeier auf unbestimmte Zeit verschoben. Auch Ausstellungsvernissagen sind unter den Corona-Auflagen nicht wie gewohnt möglich. Die 45ste Ausstellung in unseren Räumen ist daher etwas kleiner geraten.
Wir möchten dennoch herzlich einladen, sich die Arbeiten des Künstlers Brian Mullan aus Newtownabbey im County Antrim anzuschauen. Sie sind eine dekorative Verbindung von keltischen Elementen mit japanischer Geisha-Tradition.
Mit Brian Mullan sind wir schon über viele Jahre verbunden seit wir 2003 in Kooperation eine Serie von Bildern des in Berlin ansässigen Künstlers Volker Mehner zum irischen Dichter Seamus Heaney auf das Cathedral Quarter Arts Festival in Belfast vermitteln konnten. Seamus Heaney schrieb damals einen Brief nach Berlin, in dem er uns „a strong elbow“ wünschte, was in Irland „viel Glück“ bedeutet.
Dieses wünschen wir uns und unseren Künstlern, Kunsthandwerkern und Partnern in Irland auch jetzt für die Überwindung der Corona-Krise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.