Whiskey genießen

So sich kein Whiskey in Fass-Stärke in der Flasche befindet, sollten Sie Whiskey immer pur genießen. Also ohne Wasser oder gar Eiswürfel hinzuzufügen, denn das zerstört den guten Tropfen womöglich (anders als bei Cask-Strength-Abfüllungen, wo erst die Lösung der Estherketten durch ein Verdünnen mit Wasser viele Aromen freisetzt).

Die beste Trinktemperatur für Whiskey – und damit sind der Flascheninhalt wie der Raum gemeint – ist die Zimmertemperatur, eher etwas weniger, so an die 15 Grad, denn wärmer war es in den ungeheizten irischen Cottages oft nicht.

Alkohol sollte immer mit Verstand und Zurückhaltung, aber doch genossen werden.

Auf dem Foto zu sehen Locke’s im Keramikkrug (0,7 Liter für 55 Euro incl. Mwst), Locke’s Single Malt, 8 Jahre (0,7 l, 28 Euro incl. Mwst), Kilbeggan Single Grain, 8 Jahre, früher unter dem Namen Greenore vertrieben (0,7 l, 28 Euro incl. Mwst)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.