Schottland für Kinder

Dass Reisen bildet, ist eine Binsenweisheit. Was aber tun, wenn Reisen nicht möglich ist? In Corona-Zeiten oder weil schlichtweg Zeit oder Budget fehlen? Früher gab es den Begriff vom „Reisen mit dem Finger auf der Landkarte“. Und das war nie geringzuschätzen. Schließlich lebt der Mensch auch davon, sich auf etwas freuen zu können, das in naher oder fernerer Zukunft lockt. Die Neugier auf das Fremde und Verständnis und Toleranz für das Fremde gehen Hand in Hand.
Der Berliner Verlag „World for kids“ hat aus diesem Gedanken heraus eine Reihe von Kinderreiseführern entwickelt, in der im März 2020 „Schottland for kids“ erschienen ist. Kinder erfahren etwas über das Land und seine Bewohner, über Clans und Tiere, über die Highlandgames und den schottischen Freiheitskampf.
Als Reisebegleiter kann das Buch als Tagebuch dienen, denn es gibt Platz für Notizen. Von zu Hause aus können die Kids direkt im Buch reisen, von Kapitel zu Kapitel. Zwischendurch gilt es Fragen zu beantworten, die eigene Vorstellung aufs weiße Blatt zu malen und Eindrücke festzuhalten. Ein echtes Mitmach-Buch ist das, in dem auch die Eltern einiges über das sagenumwobene Schottland erfahren können.
„Schottland for kids – Reiseführer für Kinder“, Adam Preuß/Charis Bartsch, erschienen bei World for kids, 128 Seiten auf Naturpapier, Klappenbroschur, Format 15 x 21
Empfohlenes Alter 4 – 10 Jahre, 16,95 Euro

Ein Gedanke zu „Schottland für Kinder

  • 1. August 2020 um 00:14
    Permalink

    Hip Hip Hooray!
    Ein viertel Jahrhundert Irish-Berlin!

    Gleich morgen werde ich mir im Irish-Berlin das Buch Scotland for kids kaufen, in dem ich, nach nochmaligem Genuß von Flynn´s Angel´s Share (hihi) und einem Gläschen auf die nächsten 25 Jahre, mit dem Finger auf Reisen gehe.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.