Irische Poesie

Zu einem Treffen, bei dem man gerne Mäuschen gewesen wäre, kam es am 14. Mai 2017 in einem Dubliner Hotel. Dort nämlich hatte sich Bob Dylan, der auf Konzertreise in Irland weilte, mit Shane MacGowan verabredet. Dylan gehört zur großen Fangemeinde des ehemaligen Pogues-Frontmanns. Aufmerksam geworden  auf die Band war er durch ihr 1988er Album „If I Should fall from Grace with God“, das ihn schier umgehauen hatte. Er buchte die Pogues als Vorband für seine Nordamerika-Tour in den späten 80ern. Shane verpasste allerdings seinerzeit den Flieger.

Der 75jährige Dylan, inzwischen Literaturnobelpreisträger, fragte MacGowan Presseberichten zufolge, wie lange er eigentlich an „Fairytale of New York“ geschrieben habe. Shane MacGowan darauf: 15 Minuten. Hoch leben die Genies!

(das Foto zeigt einen Ausschnitt aus einem Wandbild in Dublin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.