Puck King of Ireland

Jedes Jahr an drei Tagen im August wird im Örtchen Killorglin im Herzen
des irischen Countys Kerry ein wilder Ziegenbock auf ein turmhohes Gerüst
gehievt und zum „Puck King“, zum „einzigen König von Irland“ erhoben.
Wiewohl so inbrünstig zelebriert, ist nicht genau überliefert, wann dieses seltsame Treiben begann. Den ersten schriftlichen Beleg gibt eine 1603 von King James I. erlassene Charta, die der Puck Fair offiziellen Status verlieh. Vermutet werden für den Ursprung weiterhin frühchristliche Fruchtbarkeitsrituale, zumal jener feierliche Krönungsakt vor der Kalenderumstellung im 18. Jahrhundert auf den 1. August fiel, auf welchen auch das frühere Fruchtbarkeitsfest der Kelten datierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.