Kleine Tartankunde

Das Register of All Publicly Known Tartans (aller öffentlich bekannten Tartans) beschreibt über 2000 Tartans und wird fortwährend aktualisiert. Womit angedeutet ist, daß es sich hier um ein weites Feld handelt. Und da es in unserem irischen Laden eher ein Nebenschauplatz, eher Kür denn Pflicht ist, halten wir unsere Ausführungen kurz. Es wird bei den Tartans nach drei Arten von Mustern unterschieden. Schachbrettmuster sind aus zwei Farben gefügt (z.B. schwarz und rot beim MacGregor), symmetrische Sets besitzen zwei Drehpunkte, von denen aus die Streifenfolge in alle vier Himmelsrichtungen identisch ist. Bei assymetrischen Sets wiederholt sich das Muster von rechts nach links über die gesamte Stoffbreite. Sie besitzen keine wirklichen Drehpunkte. Für Jagd-Tartans sind gedämpfte Farben wie grün oder blau charakteristisch, die bei der Jagd mit der Umgebung verschmelzen, aber auch täglich getragen werden. Dress-Tartans, die gewöhnlich zum Tanzen getragen werden, zeichnen sich dadurch aus, daß eine der Hintergrundfarben des formalen Setts durch Weiß ersetzt ist.

Alles beim ersten Mal verstanden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.