Kilts und Sporrans aus Schottland

Eine Redewendung besagt „A man in a kilt is one and a half“, und wir können das nur bestätigen. Ein Kilt – so nicht im Karnevalsbedarf erstanden – hat etwas Würdevolles und Kerniges und spricht für den Willen, sich gegen das Nullachtfuffzehn der Alltagskleidung aufzubäumen.
Dem Träger bleibt es überlassen, wie weit er beim Zubehör bei sich bleibt oder es in eine traditionelle Richtung weitertreibt. Also Kilt einfach mit Boots und Shirt oder aber mit Schnürschuhen und Spencerjacke. Der Sporran, also die Kilttasche, kann schlicht aus schwarzem Leder gefertigt sein oder etwas kapriziös wie auf der Abbildung.
Die Kilts auf dem Foto sind in Schottland geschneidert und tragen die Tartan-Namen All Ireland Red (links) und Campbell of Argyle. Sie sind aus 100% Wolle und kosten 399 Euro. Der Sporran aus Lammfell schlägt mit 240 Euro zu Buche.
Umhang im Tartan MacLeod of Harris Antique aus Lammwolle, 179 Euro incl. Mwst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.