Rezept: Scones, süße Brötchen

So wie die Iren wird man es wahrscheinlich nie aussprechen können. Und vielleicht bekommt man es auch nie so gebacken. Einen Versuch ist es dennoch wert. Scones sind leicht gesüsste Brötchen, die mit Marmelade oder Honig und gerne mit etwas Sahne zum Nachmittagstee schmecken.

Man siebe 250 Gramm Mehl in eine Schüssel und verknete es mit 50 Gramm Butter. Dazu gebe man 150 ml Milch, einen halben Teelöffel Backpulver und eine Prise Salz. Den Teig auf mehlbestäubtem Blech ausrollen und mit einer runden Form Scones ausstechen. Sie werden im vorgeheizten Ofen (ca 220 Grad) knapp 15 Minuten gebacken. Am besten lauwarm verzehren, die Süsse kommt von den Beilagen, man kann aber auch Rosinen mit verbacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.