Frohe Ostern – Happy Easter!

Zu Ostern wird in Irland traditionell vielerorts auf Straßen und Plätzen getanzt. Die Kalorien, die dabei draufgehen, werden im glücklichsten Falle als Preis für den Sieg beim Tanzwettbewerb zurückgewonnen – in Form eines Kuchens.

Da mit Ostersonntag vierzig Tage Fastenzeit zu Ende gehen, werden in Irland nach altem Brauch zuweilen Heringe zu Grabe getragen. Der Hering gilt als Hauptspeise zur Fastenzeit, die mit der Grabtragung „herring funeral“ ein gütiges Ende findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.