Aran-Pullover

Wenn Sie keine Lust darauf haben, in einem e-book zu lesen – versuchen Sie es doch mal mit einem Aran jumper, dem Klassiker unter den irischen Pullovern.
Das Kettengliedern nachempfundene Muster “Link” symbolisiert die Verbundenheit mit der Heimat. Das Brombeermuster steht für Gott und das Leben. Ein einfacher Zickzackstreifen erinnert an die wilde Klippenküste der Insel, zu der man immer wieder zurückkehrt. Körbe sprechen von reicher Ernte und Fischfang. Maschen in Form eines Lebensbaumes bedeuten die Einheit der Familie. Rautenförmige Spaliermuster versinnbildlichen die von Steinwällen umgebenen Felder der Insel. Als Zeichen für die Geschenke des Meeres gilt das Irisch-Moos-Muster. Weiterlesen?
Weiterlesen! Die Doppel-Zickzack-Linie ist die Umschreibung für das Auf und Ab einer Ehe. Das einem gewundenen Ankertau nachempfundene Muster steht für das Glück und die Sicherheit des Fischers. Gestrickte Honigwaben drücken den Wunsch aus, eine gerechte Belohnung für den Bienenfleiß der Inselbewohner zu erhalten…
Ursprünglich waren die Aran-Pullover aus öliger schwerer Wolle gestrickt, die dem Regen trotzt und in den Stürmen wärmt. Die Fischer von der irischen Westküste fuhren darin gut geschützt aufs Meer. Jeder Landstrich, jede Familie hatte eigene Strickmuster, und ein verunglückter leblos an Land gespülter Fischer konnte zuweilen am Pullover identifiziert werden.
Heute sind die Pullover etwas leichter geworden, doch die Muster folgen der Tradition. In sie fließen seit jeher die Wünsche, Gebete und Sehnsüchte der Strickerinnen ein…
100% Pure New Wool, Farben Grün und Wollweiß, Größen XS bis XL, 89 Euro incl. Mwst (2110)

 

2 Gedanken zu „Aran-Pullover

  • 31. August 2014 um 18:01
    Permalink

    Würde mir so gerne diesen Pullover selber stricken und finde keine Anleitung.
    Der gefällt mir so gut. Leider habe ich schon die Wolle, da mir liebe irische Freund sie mir
    nach Kreta gebracht haben.
    Gibt es eine Möglichkeit eine Strickanleitung zu bekommen?
    Mit freundlichen, sonningen Grüßen,
    A. D.

    Antwort
    • 3. September 2014 um 13:04
      Permalink

      Schön, wenn man solche Freunde hat… Mit den Aranpullovern ist es ein bißchen wie mit Thüringer Klößen – jede Familie hat da ihr eigenes Rezept, das von den Älteren an die nachfolgende Generation weitergegeben wird. So kommt es denn auch, daß die Strickmuster von Familie zu Familie und von Landstrich zu Landstrich variieren. Ich werde mich mal umtun, und melde mich,
      mit besten Grüßen, Beate Lemcke

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.